Ordnungsamt stoppt illegale Trainingsgruppe im Fitnessstudio

Mainzer Ordnungsamt vielbeschäftigt

Ordnungsamt stoppt illegale Trainingsgruppe im Fitnessstudio

Das Mainzer Ordnungsamt hat eine ereignisreiche Woche hinter sich. Das berichtet die Stadt Mainz am Freitag.

Wegen des guten Wetters führte das Ordnungsamt während der Woche mehrere Kontrollen um die Mittagszeit durch - am Rheinufer zwischen Kaisertor und Theodor-Heuss-Brücke. Dabei wurden auch größere Personengruppen festgestellt, die sich dort entgegen der geltenden Kontaktbeschränkung aufhielten. Insgesamt gab es neun Verstöße gegen die Kontaktbeschränkung. In fünf Fällen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eröffnet, da Personen gegen das Verbot des Alkoholkonsums in der Öffentlichkeit verstießen.

Am Mittwoch kontrollierte das Amt nach einer Zeugenmeldung ein Fitnessstudio. Dort trainierten sieben Personen in Trainingskleidung. Als die Mitarbeiter des Ordnungsamts kamen, versteckten sich fünf Beteiligte in einem Nebenraum und versuchten, der Kontrolle zu entgehen - was jedoch nicht gelang.

Kurz nach diesem Einsatz löste das Ordnungsamt eine nicht erlaubte Zusammenkunft mit Alkoholkonsum von mindestens zehn Personen im Volkspark auf. Teilweise verließen die Beteiligten fluchtartig den Volkspark, ließen dabei jedoch Rucksäcke und Taschen zurück.

In allen Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Logo