Gerüchte über angesprochene Kinder vor Mainzer Schulen

Polizei warnt davor, ungesicherte Informationen zu teilen

Gerüchte über angesprochene Kinder vor Mainzer Schulen

Am heutigen Freitagmorgen kursierte in diversen Elternchats das Gerücht, dass Kinder vor Mainzer Schulen von einem Unbekannten angesprochen würden. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um eine Verwechslung von Polizeikontrollen mit einer gefährlichen Situation. Das meldet die Polizei.

Vor Schulbeginn fanden an verschiedenen Schulen in Mainz Kontrollen durch die Polizei statt. Dabei klärten die Polizisten die Eltern darüber auf, wie sie Kinder im Auto richtig sichern und Verstöße ansprechen können. Auch informierten die Beamten darüber, wie Kinder sich auf dem Schulweg richtig verhalten.

Einer der Hauptgründe für die Maßnahme war das rücksichtslose Verhalten einiger Eltern vor den Schulen beim Holen und Bringen der Kinder. Es provoziert der Polizei zufolge häufig gefährliche Situationen. Kinder müssen dabei oftmals zwischen haltenden und parkenden Autos hindurch laufen, werden dort schlecht gesehen und seien damit den Gefahren auf den Straßen ausgesetzt.

Danach erfuhr die Mainzer Polizei, dass in diversen Elternchats Gerüchte kursierten, dass Mainzer Kinder vor der Schule von einer unbekannten Person angesprochen worden seien. Wie diese Falschinformation entstanden ist, könne die Polizei laut eigenen Angaben nicht nachvollziehen. Sollte tatsächlich ein Kind von einem Unbekannten angesprochen werden, würde die Polizei Informationen verifizieren, in Absprache mit der jeweiligen Schulleitung veröffentlichen und danach all ihre Möglichkeiten ausschöpfen, um Gefahren für Kinder abzuwehren.

Die Polizei Mainz bittet darum, nur verifizierte Informationen zu teilen. Zudem sollten Informationen kritisch darauf hinterfragt werden, ob sie verifiziert sind und von welcher offiziellen Stelle sie zur Verfügung gestellt wurden. Falschinformationen können Erwachsene und vor allem Kinder verunsichern. Die Polizei appelliert darum an die Eltern, ihre Kinder zu schützen, indem man keine Ängste schürt.

Logo