61 Verstöße gegen Maskenpflicht am Rheinufer

Die meisten Personen hielten sich an die Regeln.

61 Verstöße gegen Maskenpflicht am Rheinufer

Wie am Freitag angekündigt (wir berichteten), haben Polizei und Ordnungsamt am Samstag die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert. Am Abend zogen die Einsatzkräfte Bilanz.

„Wie bereits in der Vergangenheit war der Bereich des Rheinufers wetterbedingt sehr gut besucht und dementsprechend auch der örtliche Schwerpunkt der Kontrollen“, so die Polizei. Die Mitarbeiter des Ordnungsamts und die Beamten der Polizei erklärten in vielen Einzelgesprächen mit Passanten die geltenden Vorschriften. Auch viele Fahrradfahrer seien unsicher gewesen, welche Regeln für sie gelten, wenn sie den Rhein entlang fahren.

Der Großteil der Passanten habe sich an die geltenden Regeln gehalten und positiv auf die Kontrolle reagiert. Die Einsatzkräfte stellten aber auch einige Verstöße fest. So hielten sich insgesamt 61 Personen nicht an die Maskenpflicht.

In sechs Fällen wurde sich nicht an die Abstandsregel gehalten und zwei Mal mussten die Einsatzkräfte Verstöße gegen das Alkoholverbot ahnden. Auch am Sonntag wollen Polizei und Ordnungsamt die Einhaltung der Maßnahmen kontrollieren.

Logo