„Frosch“ zur nachhaltigsten Marke Deutschlands gewählt

Sonderpreis für nachhaltige Ausrichtung

„Frosch“ zur nachhaltigsten Marke Deutschlands gewählt

Die Marke „Frosch“ des Mainzer Unternehmens „Werner & Mertz“ ist zu der nachhaltigsten Marke Deutschlands gewählt worden. Innerhalb des Markenwert-Rankings „BrandZ Top 50 Germany 2021“ des Marktforschungsunternehmens Kantar erhielt „Frosch“ einen Sonderpreis für die „ganzheitlich-nachhaltige Ausrichtung“. Jury waren die Konsumenten.

„Der Mainzer Hersteller nachhaltiger Reinigungsprodukte für den Haushalt stiftet mit seiner Produktpalette einen positiven ökologischen Nutzen“, so die Begründung von Kantar. „Der Nachhaltigkeitsgedanke geht dabei über die Rezepturen der Produkte hinaus und betrifft etwa auch das Verpackungskonzept sowie das gesamte Umweltmanagement des Unternehmens. Aus diesen Gründen genießt die Marke als Bio-Pionier seit 1986 enormes Vertrauen der Konsumenten.“

„So eine Anerkennung von den Verbrauchern ist etwas ganz Besonderes.“ - Reinhard Schneider, Werner & Mertz

Werner & Mertz freut sich über die Auszeichnung: „So eine Anerkennung von den Verbrauchern ist etwas ganz Besonderes“, sagt Inhaber Reinhard Schneider. „Die Marke Frosch steht mittlerweile für eine Haltung, die unternehmensweit von uns gelebt wird, deshalb wird uns der Preis auch intern sehr viel Auftrieb geben.“

Umwelt- und Klimainitiativen haben Vertrauen aufgebaut

Das Vertrauen der Kunden habe man auch über lang angelegte Umwelt- und Klimaschutz-Initiativen gewonnen. Dazu gehören die Recyclat-Initiative für den Einsatz von Verpackungen aus Altplastik und die Initiative europäischer Tenside. Mit der Recyclat-Initiative sei es Werner & Mertz gemeinsam mit dem Kooperationspartner Alpla gelungen, den Anteil von Material aus dem Gelben Sack in den recyclebaren PET-Flaschen von 20 % auf 50 % zu erhöhen. Die ersten 200.000 Flaschen gehen noch diesen Monat in den Handel. Außerdem bestehen die Tenside im Frosch-Weichspüler ab sofort zu 100 Prozent aus Sonnenblumen und Rapsöl aus europäischem Anbau.

Logo