Feuerwehr-Einsatz: Bioscientia in Ingelheim evakuiert

Gefahrenstoff ausgetreten

Feuerwehr-Einsatz: Bioscientia in Ingelheim evakuiert

In Ingelheim musste die Feuerwehr am Mittwochnachmittag zu einem Großeinsatz ausrücken. Dort wurde der Sitz des Labordiagnostik-Unternehmens Bioscientia evakuiert. Das bestätigen die Polizei Mainz und die Stadt Ingelheim.

Grund für die Evakuierung war der Austritt eines Gefahrenstoffs. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelte es sich dabei um Acetylengas, das in einer Gasflasche außerhalb des Gebäudes gelagert wurde. Wie ein Sprecher der Stadt Ingelheim sagte, habe die Feuerwehr die Gasflasche gekühlt, gesichert und schließlich geborgen.

Aufgrund des Einsatzes war der Bereich um die Konrad-Adenauer-Straße für eine Stunde vollgesperrt. Gegen 14:25 Uhr konnten die Mitarbeiter das Gebäude wieder betreten. Die Einsatzkräfte hatten die Lage unter Kontrolle.

Die Feuerwehr Ingelheim war insgesamt mit 32 Kräften im Einsatz.

Logo