Ehemaliger Mainz 05-Profi bewusstlos geschlagen

Däne Leon Andreasen erleidet Schädelbruch

Ehemaliger Mainz 05-Profi bewusstlos geschlagen

Der ehemalige Mainz 05-Spieler Leon Andreasen ist am vergangenen Wochenende in Hannover von einem Mann bewusstlos geschlagen und dabei schwer verletzt worden. Dies bestätigte die Polizei Hannover auf Anfrage von Merkurist.

Wie die „Bild“-Zeitung zuerst berichtete, war Andreasen in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 2 Uhr in der Innenstadt von Hannover unterwegs. Dabei habe er mitbekommen, wie eine Frau mit einer Gruppe von Männern in einen Streit geriet. Als Andreasen dazwischengehen und schlichten wollte, habe einer der Männer auf ihn eingeschlagen. Darauf sei der Däne sofort bewusstlos zu Boden gefallen und habe heftig geblutet. Ein Freund habe Andreasen daraufhin in ein Krankenhaus gefahren.

In der Klinik wurde die Wunde genäht, danach verließ Andreasen das Krankenhaus. Zu Hause, so die Bild, habe der Ex-05er dann plötzlich extreme Kopfschmerzen bekommen. Bei Nachuntersuchungen habe sich schließlich herausgestellt, dass Andreasen einen Schädelbruch erlitten hat. Gegenüber der Bild bestätigt Andreasen dies: „Ja, es stimmt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.“

Auf Anfrage von Merkurist bestätigt die Polizei Hannover ein „Ermittlungsverfahren bezüglich einer Körperverletzung zum Nachteil von Herrn Andreasen“. Laut Bild hat Andreasen persönlich darauf verzichtet, Anzeige gegen den Täter zu erstatten.

Logo