Überschwemmungen bei Sanierung des ehemaligen Real-Markts in Bretzenheim

Da wurde es plötzlich nass: Bei den Modernisierungsarbeiten im ehemaligen Real-Markt im Gutenberg-Center gab es Überschwemmungen.

Überschwemmungen bei Sanierung des ehemaligen Real-Markts in Bretzenheim

Als Anfang Juni bekannt geworden ist, dass die Supermarktkette Kaufland den Real-Markt in Bretzenheim übernimmt, hofften viele Kunden auf einen fließenden Übergang. Doch diese Erwartungen wurden enttäuscht. Stattdessen kündigte Kaufland an, den Standort in der Haifa-Allee für mehrere Monate zu schließen und umzubauen. Bei diesen Arbeiten kam es nun zu ein paar Problemen.

„Wasseraustritt“ bei Arbeiten

Grund für die umfangreichen Arbeiten auf der Verkaufsfläche im Gutenberg-Center ist der schlechte Zustand der Immobilie. Wie Kaufland angibt, muss der Fußboden komplett saniert werden. „Diese Arbeiten können nicht bei laufendem Betrieb durchgeführt werden“, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens vor ein paar Monaten.

Bei den aktuell ausgeführten Arbeiten gab es jetzt aber ganz offensichtlich ein Malheur, wie ein Merkurist-Leser meldet. Demnach habe es schon zwei „Überschwemmungen“ im Gutenberg-Center gegeben. Auch ein Geschäftsmann, der einen der noch verbliebenen Läden im Center führt, bestätigt die Vorfälle gegenüber Merkurist. Und was sagt Kaufland?

Auf Anfrage erklärt das Unternehmen, dass aktuell auf der gesamten ehemaligen Real-Mietfläche unter anderem die alte Haustechnik zurückgebaut und erneuert werde. Und weiter: „Hierbei kam es in zwei Fällen zu lokal begrenztem Wasseraustritt.“ Leider ließen sich bei derart umfangreichen Modernisierungsarbeiten solche Vorkommnisse nicht gänzlich ausschließen, so eine Sprecherin. Diese Vorkommnisse hätten jedoch keine Auswirkungen auf den Zeitplan des Bauablaufs.

Ursprünglich war eine Eröffnung des Markts noch vor Weihnachten im Gespräch, zuletzt nannte Kaufland jedoch keinen näheren Zeitpunkt mehr.

Logo