Überfall auf Mainzer Supermarkt

Täter flüchten ohne Beute

Überfall auf Mainzer Supermarkt

Unbekannte Täter haben am Samstagabend einen Supermarkt in Mainz-Hechtsheim überfallen. Das meldet die Mainzer Polizei am Mittwoch.

Gegen 21:54 Uhr betraten drei Männer die Supermarktfiliale in der Rheinhessenstraße. Einer der Täter bedrohte eine 19-jährige Kassiererin mit einer Pistole und forderte Geld aus der Kasse. Ein zweiter Täter bedrängte währenddessen einen anderen Mitarbeiter und ging mit ihm in ein Büro, um nach einem Tresor zu suchen. Der dritte Täter stand während des Überfalls Schmiere am Eingang.

Aus bisher ungeklärten Gründen ließen die Täter dann ganz plötzlich von ihrer Tat ab, verließen den Markt ohne Beute und flüchteten in Richtung der Dekan-Laist-Straße.

Die drei Täter konnten von den beiden Marktmitarbeitern wie folgt beschrieben werden:

1. Täter: Körpergröße etwa 1,85 Meter, sportliche und kräftige Statur, dunkle Augen, schwarze Stoffvermummung, Kapuze über dem Kopf, sprach Deutsch mit Akzent und führte eine Pistole mit sich. Zudem hatte er eine lilafarbene Plastiktüte dabei.

2. Täter: Körpergröße etwa 1,90-1,95 Meter, männlich, stämmige Statur, Basecap, Tuch vor dem Mund, dunkel gekleidet.

3.Täter: Körpergröße etwa 1,85 Meter, dunkel gekleidet.

Die Mainzer Kriminalpolizei hat noch am Abend die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

Logo