Mainz 05 mit Rekordsieg in Bremen

Quaison-Hattrick und irres Slapstick-Eigentor von Werder

Mainz 05 mit Rekordsieg in Bremen

Sieg und Rekord für Mainz 05! Mit 5:0 deklassierte der FSV am Dienstagabend den SV Werder Bremen im Weserstadion. Das 5:0 war gleichzeitig der höchste Auswärtssieg des FSV in seiner Bundesligageschichte. Mann des Abends war dabei Robin Quaison.

Quaison mit Hattrick

Gleich dreimal traf der Stürmer ins Bremer Tor. Mit seinen Treffern in der 10., 19. und 38. Minute ist Quaison nun der siebte Mainzer, dem ein Hattrick in der Bundesliga gelang. Unterbrochen wurde Quaisons Torrausch nur von einem irren Bremer Eigentor (15.). Dabei bugsierte Werder-Spieler Veljković den Ball aus 15 Metern in Richtung eigenes Tor. Von da ging der Ball an den Pfosten, von dort an den Rücken von Werder-Keeper Pavlenka und trudelte dann über die Linie.

In der zweiten Hälfte ließen es die 05er dann etwas ruhiger angehen. Erst kurz vor Schluss (82.) erhöhte Mateta mit einem satten Schuss auf 5:0, was gleichzeitig der Endstand und neuer Rekord für Mainz war. Aber auch für Bremen war der Abend historisch - schlecht. So kassierte Werder den schnellsten 0:3-Rückstand in seiner Bundesligageschichte. Zudem mussten die Bremer zum ersten Mal vier Gegentore in einer Halbzeit vor heimischem Publikum hinnehmen. (ms)

Logo