23-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Automatisches Notrufsystem alarmiert Rettungskräfte

23-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall zwischen Seibersbach und Dörrebach schwer verletzt worden. Der 23-Jährige war in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der K32 von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Baum kollidiert und anschließend in einem Graben zum Stehen gekommen.

Wie die Polizei Bad Kreuznach berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 2 Uhr. Trotz der schweren Verletzungen befindet sich der Mann nicht in Lebensgefahr. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die K32 musste während der Rettungsmaßnahmen an der Unfallstelle komplett gesperrt werden.

Das automatische Notrufsystem des Autos hatte einen Hinweis an die Rettungskräfte abgesetzt. Der Fahrer war nach dem Unfall selbst nicht mehr in der Lage zu sprechen. Durch das Notrufsystem konnte das Auto außerdem auch geortet werden. Von der Fahrbahn aus war das Fahrzeug nicht zu sehen.

Dem 23-Jährigen wurde zur Klärung der Unfallursache eine Blutprobe entnommen. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. (ts)

Logo