Betrunkener hinter Rollgitter eingesperrt

Kurioser Polizeieinsatz in der Altstadt

Betrunkener hinter Rollgitter eingesperrt

Aus einer sehr misslichen Lage musste ein Betrunkener mit Hilfe der Polizei befreit werden. Wie die Polizei Mainz am Donnerstag mitteilt, war der Mann am Samstagabend hinter einem Rollgitter eingesperrt.

Gegen 22 Uhr war eine Polizeistreife in der Mainzer Altstadt unterwegs und kam während der Streifenfahrt an einem Juweliergeschäft vorbei. Dabei fiel den Polizisten ein Mann auf, der hinter einem Rollgitter stand. Wie sich herausstellte, befand sich im Rollgitter eine Tür.

Nachdem der Mann durch die Tür ging, zogen die ebenfalls betrunknenen Begleiter des Mannes das Tor ins Schloss. Was ihnen offenbar nicht bewusst war: Dadurch ließ sich die Tür nur noch mit einem speziellen Schlüssel öffnen.

Die Polizei versuchte vergeblich, den Juwelier zu erreichen, um die Tür zu öffnen. Doch wenig später konnte ein Hausbewohner helfen: Er hatte den passenden Schlüssel parat und konnte den „Gefangenen“ befreien.

(mm)

Logo