Corona-Regeln an Mainzer Uni fallen weg

Keine Sonderregeln mehr in Bibliotheken

Corona-Regeln an Mainzer Uni fallen weg

An der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität (JGU) fallen in dieser Woche sämtliche Corona-Regeln weg. Das bestätigt die Pressestelle der JGU auf Merkurist-Anfrage.

Obwohl in den meisten Bereichen wie Gastronomie, Schulen und Einzelhandel schon sämtliche Corona-Regeln Anfang April weggefallen waren, setzte die Universität noch auf Maskenpflicht in allen Gebäuden. Zudem gab es noch Platzbeschränkungen und eine Reservierungspflicht in den Bibliotheken.

Wie die Uni mitteilt, laufen mit dem 25. Mai die letzten gesetzlichen Vorgaben für Infektionsschutzmaßnahmen aus. Am 26. Mai entfällt dann die Maskenpflicht in den Gebäuden der JGU, die Regeln in den Bibliotheken entfallen am 27. Mai, also nach dem Feiertag. Auch Büros, Labore und Werkstätten können wieder vollständig belegt werden.

Die JGU setzt jetzt auf Eigenverantwortung und appelliert an Studenten, Dozenten und Gäste, in Innenräumen Maske zu tragen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Zudem solle man sich bei Symptomen testen lassen und in den Gebäuden lüften. Den Wegfall der Regeln begründet die Uni mit den sinkenden Fallzahlen. „Während die Temperaturen steigen, gehen die Infektionszahlen langsam zurück. An der JGU wird damit die Rückkehr zum Normalbetrieb möglich.“

Logo