Weinhaus Lösch: Neuer Pächter übernimmt Traditionslokal

Seit Dezember hat das Traditionslokal Weinhaus „Lösch“ geschlossen. Doch das soll sich bald ändern: Der neue Pächter Rodrigo Costa will an die lange Tradition des Weinhauses anknüpfen und sowohl Stammgäste als auch neues Publikum gewinnen.

Weinhaus Lösch: Neuer Pächter übernimmt Traditionslokal

Ein bisschen erinnert sie an Italien, die kleine Jakobsbergstraße in der Mainzer Altstadt. Auf dem Kopfsteinpflaster zwischen Holzhof- und Neutorstraße sitzen die Mainzer in normalen Zeiten draußen und trinken Wein. Auf wenigen Metern findet man gleich drei Traditionslokale: das „Weinhaus Michel“, die „Weinstube zum Bacchus“ und das Weinhaus „Lösch“. Doch das „Lösch“ hatte - coronabedingt - in letzter Zeit gar nicht mehr geöffnet. Im Dezember wurde das Restaurant geschlossen. Jetzt soll es aber bald einen Neustart geben. Mit Rodrigo Costa hat das Traditionslokal einen neuen Pächter gefunden, der vor allem auf Kontinuität setzt, aber dennoch kleine „Optimierungsmaßnahmen“ vornehmen möchte.

Baldige Eröffnung geplant

Wie Costa gegenüber Merkurist sagt, solle im Weinhaus weitestgehend alles so bleiben, wie es ist. Lediglich kleinere Modernisierungsarbeiten im Innenraum müssten noch vorgenommen werden, bevor wieder eröffnet werden kann. Um dann gleich durchstarten zu können, werde er das bisherige Personal übernehmen, da es bereits die Abläufe im Betrieb kennt. Eine größere Eröffnungsfeier werde es aber nicht geben, sagt der gebürtige Brasilianer Costa. Stammgäste bräuchten aber keine Angst haben, dass im Lösch nun „Samba-Partys“ stattfinden könnten. Es bleibe weiterhin sehr traditionell. „Wir legen sehr viel Wert auf unsere Stammgäste und wollen diesen auch das gewohnte Ambiente und den gewohnten Service bieten.“

In Zukunft will Costa aber auch neue Gäste für das Weinhaus gewinnen. So soll sich auch jüngeres Publikum in dem Traditionslokal wohlfühlen. Dafür gebe es nun unter anderem auch einen neuen Instagram-Account, auf dem man sich informieren kann. Sobald nun also alle Betriebsgenehmigungen vorliegen, will Costa das Lösch wieder eröffnen. „Am liebsten schon zum 1. Mai.“ Dann wegen Corona vermutlich aber nur im Außenbereich und vorerst von 15 bis 20 Uhr. „Wir werden dafür eine besondere Speisekarte anbieten“, sagt Costa. Diese werde zwar etwas kleiner ausfallen als zu normalen Zeiten, dennoch gebe es genug Auswahl, um den kleinen oder großen Hunger zu stillen. Er und sein Team freuen sich jedenfalls schon und hoffen, bald wieder Gäste im Weinhaus Lösch begrüßen zu dürfen, so Pächter Rodrigo Costa abschließend.

Logo