Feinstaub in der Silvesternacht: Rekordwert in Mainz gemessen

Mombacher Station misst bundesweit höchsten Feinstaubwert zum Jahreswechsel

Feinstaub in der Silvesternacht: Rekordwert in Mainz gemessen

Laut Umweltbundesamt ist in Mainz-Mombach der höchste Feinstaubwert in der Silvesternacht in ganz Deutschland gemessen worden. Demnach wurde hier am 1. Januar ein Wert von 239 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft festgestellt.

Insgesamt seien die Feinstaubwerte in vielen Regionen in Nord- und Mitteldeutschland jedoch deutlich niedriger gewesen. Das habe vor allem am stürmischen Wetter gelegen, das den Feinstaube schnell verteilt habe. Gerade in den süddeutschen Bundesländern wie Baden-Württemberg oder Bayern sei dies jedoch anders gewesen.

Bereits seit Wochen hatte es Debatten in ganz Deutschland um privates Feuerwerk an Silvester gegeben. Wegen der kritischen Situation in Kliniken während der Coronakrise war das Silvesterfeuerwerk in den vergangenen beiden Jahren noch untersagt worden.

Logo