„Biontech“-Chef: Impfstoff könnte noch 2020 zugelassen werden

Ugur Sahin: „US-Zulassung Mitte November möglich“

„Biontech“-Chef: Impfstoff könnte noch 2020 zugelassen werden

Das Mainzer Biotechnologie-Unternehmen „Biontech“ könnte noch in diesem Jahr die Zulassung eines Corona-Impfstoffs beantragen. Das sagte „Biontech“-Chef Ugur Sahin in einem Interview mit der „Allgemeinen Zeitung“.

Wenn die Ergebnisse der klinischen Studie positiv seien, könne man Mitte November die US-Zulassung beantragen, so Sahin. Derzeit laufe eine Studie mit 44.000 Probanden, erste Ergebnisse seien für Anfang November zu erwarten. Dass diese scheitere sei aber auch nicht ausgeschlossen. „Aber wir sind sehr optimistisch.“

Sollte der Impfstoff zugelassen werden, sei man vorbereitet, so Sahin. „Wir haben bereits damit angefangen, den Impfstoff zu produzieren. Er lagert bei uns, ist in der Qualitätskontrolle.“ Für Sahin ist klar: Wenn die Impfstoffe funktionieren und weitere Unternehmen solche zur Verfügung stellen, könnte sich das Leben normalisieren. „Ab Mitte nächsten Jahres können wir vielleicht nicht zu einem ganz normalen, aber doch zu einem normalisierten Leben zurückkehren.“

Das gesamte Interview könnt Ihr Euch hier ansehen. (pk)

Logo