Polizei zieht Bilanz zur Motorraddemo

Nur minimale Verkehrsbehinderungen

Polizei zieht Bilanz zur Motorraddemo

Mehr als 450 Motorradfahrer haben am Samstagnachmittag an einer Protestfahrt durch die Mainzer Innenstadt teilgenommen. Sie demonstrierten gegen die geplante Sperrung einiger Ausflugsstrecken.

Die Motorradfahrer trafen sich gegen 14 Uhr an der Pyramide in Hechtsheim und fuhren von dort aus gemeinsam durch die Mainzer Innenstadt. Begleitet wurde die Motorraddemonstration von der Mainzer Polizei. Die Demonstranten hatten im Vorhinein angekündigt, sich zwar an die StVO zu halten, aber „farbenblind unterwegs zu sein“. Wie ein Sprecher der Mainzer Polizei mitteilt, sei es aber nur zu minimalen Verkehrsbehinderungen gekommen.

Die gesamte Fahrt dauerte etwa zweieinhalb Stunden und war gegen 17 Uhr wieder beendet. Ziel der Motorraddemonstranten war es, sich mit ihrer Protestfahrt gegen die geplante Sperrung von beliebten Ausflugsstrecken zur Wehr zu setzen. (ms)

Logo