Innovative Produkte für und von Frauen: Mainzerin gründet Online-Plattform

Die Mainzerin Frederike Engel will das Leben von Frauen einfacher und beschwerdefreier machen. Dafür hat sie eine Online-Plattform mit Produkten und Infos von und für Frauen gegründet.

Innovative Produkte für und von Frauen: Mainzerin gründet Online-Plattform

Egal ob Periode, Schwangerschaft oder Wechseljahre – täglich kommen neue Produkte rund um das Thema Frauengesundheit auf den Markt. Weil es schwer ist, den Überblick zu behalten, hat die Mainzerin Frederike Engel eine Online-Plattform gegründet, auf der sie vor allem alternative, innovative und nachhaltige Produkte vorstellt und verkauft.

Infavher soll eine Welt für Frauen sein

„Ich selbst bin Mama einer wundervollen Tochter, kenne ein paar der typischen Höhen und Tiefen unseres Frauen-Daseins und möchte gerne die Suche für andere Frauen erleichtern“, erklärt Frederike Engel die Idee hinter „infavher“. „Infavher“ ist eine Verkürzung von „in her favor“, also „zu ihren Gunsten“ und das sollen die Produkte auf der Plattform auch sein. Frederike entscheidet selbst, welche Produkte von welchen Unternehmen verkauft werden. Bei der Auswahl achte sie auf Nachhaltigkeit, Innovation aber auch auf die Geschichte der Unternehmen.

„Diese Bühne soll Sichtbarkeit, Bewusstsein und Wachstum schaffen, für viele weitere Innovationen.“ - Frederike Engel, infavher-Gründerin

So findet man Dinge wie waschbare Binden und Bio-Tampons, per App gesteuerte Beckenbodentrainer und Milchpumpen und innovative Fruchtbarkeitstracker auf der Seite. Auch Produkte für das sexuelle Wohlbefinden gibt es dort. Viele der Unternehmen dahinter wurden von Frauen gegründet und diesen möchte Frederike Engel eine Bühne geben. „Diese Bühne soll Sichtbarkeit, Bewusstsein und Wachstum schaffen, für viele weitere Innovationen, die unser weibliches Leben beschwerdefreier, einfacher und schöner machen.“ Engel selbst hat BWL und VWL studiert und Erfahrungen als Beraterin, CRM Spezialistin und Data Scientist gesammelt. Frauen zu stärken und zu unterstützen sei aber ihr absolutes Herzensthema.

Blog klärt über Hintergründe auf

Außerdem gibt es einen Blog auf der Seite. Dort findet man Tipps, Hintergründe und Interviews mit den Gründerinnen der Unternehmen. Dabei wird Frederike Engel von Pascal Simon unterstützt. „Themen der Frauengesundheit und sexuelles Wohlbefinden sind oft stigmatisiert und tabuisiert“, sagt der Mainzer. „Mir geht es vor allem darum, das aufzubrechen und zu zeigen, wie wichtig diese Themen sind. Das ist nicht nur für Frauen interessant.“

In Zukunft sollen weitere Produkte über „infavher“ verkauft werden. Frauen in jeder Lebensphase sollen dort etwas Hilfreichen finden können. Zum Beispiel soll das Thema Wechseljahre noch mehr Platz auf der Plattform bekommen.

Logo