Neues Lokal eröffnet in Mombach

Wo früher die beliebte Mombacher Gaststätte „Zum Saalbau“ war, eröffnet nun „Inas Treff“. Mit einem zweigeteilten Konzept will sich Betreiberin Ina Florea im Stadtteil etablieren.

Neues Lokal eröffnet in Mombach

Jahrelang war die Gaststätte „Zum Saalbau“ in Mombach eine Institution. Gutbürgerliche Küche, ordentliche Portionen und bierselige Atmosphäre, so haben viele Mombacher das Lokal in Erinnerung. Doch 2019 kam das Aus für den Saalbau: Das asiatische Restaurant „Ba Ngoai“ übernahm in den alten Räumen – und ist inzwischen auch schon wieder geschlossen. Nun übernimmt Ina Florea die Räume. Auch wenn ihr Konzept nicht eins zu eins mit dem des Saalbaus zu vergleichen ist, will sie sich wieder mehr darauf zurückbesinnen.

Ab jetzt heißt die Gaststätte in der Bernhard-Winter-Straße 1 „Inas Treff“. Geplant ist ein Bistro, in dem außer Weinen aus Rheinhessen und dem Rheingau auch regionale Gerichte wie Hand- und Spundekäse, Fleischwurst oder Gulaschsuppe angeboten werden, wie Florea im Gespräch mit Merkurist erklärt. Mit Wein kennt sich die neue Betreiberin der Gaststätte aus, fünf Jahre arbeitete sie in einer Vinothek in der Mainzer Altstadt.

Raucherraum mit Billardtisch und Dartautomaten

Während im größeren der zwei Räume der Weinbistro-Betrieb läuft, soll der Nebenraum eher als klassischer Kneipenraum genutzt werden. „Hier darf anders als im anderen Raum geraucht werden, dazu stehen Dartautomaten, ein Tischkicker und ein Billardtisch bereit“, sagt Toni Bräunig. Er unterstützt Ina Florea bei allen Arbeiten, die in Inas Treff anfallen. Mit den unterschiedlichen Konzepten wolle man alle Mombacher ansprechen – jüngere und ältere. „Nicht-Mombacher dürfen aber auch gerne kommen“, sagt Bräunig.

Noch stehen in Inas Treff die letzten Arbeitsschritte an. Wenn alles wie geplant klappt, dann soll das Lokal am Samstag (13. November) eröffnet werden. „Eine große Party haben wir zwar nicht geplant, dafür laden wir aber alle Gäste am Samstag auf ein Glas Secco ein“, verspricht Ina Florea.

Ortsvorsteher freut sich, dass es weitergeht

Dass in der ehemaligen Gaststätte „Zum Saalbau“ nun wieder Leben einkehrt, freut auch den Mombacher Ortsvorsteher Christian Kanka (SPD). Gegenüber Merkurist sagt er: „Als der Saalbau damals geschlossen hat, hat vielen Mombachern das Herz geblutet. Die Gaststätte war ein überaus beliebter Treffpunkt.“ Nun wünsche er den Betreibern, dass das neue Konzept gut angenommen werde.

Logo