Jüngerer Wohnungsloser tot in Mainz aufgefunden

Dritter toter Wohnungsloser in kurzer Zeit

Jüngerer Wohnungsloser tot in Mainz aufgefunden

Ein jüngerer wohnungsloser Mann ist in Mainz tot auf einer Toilette aufgefunden worden. Das teilte der Arzt Gerhard Trabert am Montag auf seiner Facebook-Seite mit.

Wie die Polizei auf Merkurist-Anfrage mitteilt, wurde der Mann bereits am 13. Januar in der öffentlichen Toilette in der Erthalstraße tot aufgefunden. Er war Jahrgang 1982. Trabert schreibt auf Facebook: „Wir kennen diesen Menschen schon seit Jahren. Die Ursache für seinen viel zu frühen Tod ist noch unklar.“ Derzeit fänden noch rechtsmedizinische Untersuchungen statt. Auch das zuständige Kommissariat ermittelt noch zur Todesursache.

Wie Trabert schreibt, seien in diesem Winter damit schon drei wohnungslose Menschen in Mainz verstorben: Eine ältere Frau in ihrem Zelt, ein Mann im Krankenhaus und jetzt der jüngere wohnungslose Mann in einer Toilette. „Gibt es einen schlimmeren, unwürdigeren Ort als auf einer öffentlichen Toilette zu versterben? Wir trauern um ihn!“, so Trabert.

Logo