Neonazis demonstrieren an Hitlers Geburtstag

Gegendemos angekündigt

Neonazis demonstrieren an Hitlers Geburtstag

Ein rechtes Bündnis hat für den 20. April eine Demonstration in Ingelheim angemeldet. Veranstalter sind der Landesverband Südwest der Partei „Die Rechte“, die „Kameradschaft Rheinhessen“ und der „Nationale Widerstand Zweibrücken“. Das Datum der Demo ist besonders brisant, weil es sich um den 130. Geburtstag von Adolf Hitler handelt. Motto der Demo lautet „Heimat erhalten, Familien fördern, Zukunft gestalten“.

Wie ein Sprecher der Ingelheimer Polizei sagt, sei die Partei „Die Rechte“ bisher vor allem in der Gegend um Wörrstadt und Alzey aufgetreten. Die Demo in Ingelheim soll von 15:30 bis 18 Uhr dauern. Die Polizei erwartet rund 20 Teilnehmer.

Zahlenmäßig deutlich überlegen sein werden die Gegendemonstrationen. Diese wurden unter anderem angemeldet von „Rheinhessen gegen rechts“, der Linken und dem Bündnis gegen Rassismus und Gewalt IN-Rage. Auch auf Facebook gibt es eine Veranstaltung zur Gegendemo, dort heißt es: „An diesem Tag werden wir keine Feierlichkeiten zulassen. Wir werden mit einer lauten und entschlossenen Gegendemo durch die Stadt ziehen und uns gegen die Faschist*innen rund um Florian Grabowski stellen.“ Grabowski ist einer der führenden Köpfe des Landesverbands Südwest der „Rechten“.

Die rechte Partei wird am 26. Mai erstmals zur Europawahl antreten. Spitzenkandidatin ist die inhaftierte Nazi-Aktivistin und Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck (90). In ihrem ultrarechten Programm fordert die Partei unter anderem die Wiedereinführung der Todesstrafe, das Verbot von CSD-Paraden und einen nationalen Feiertag am 20. April. (mm)

Logo