Bischofsheimer (57) erschießt zwei Männer und sich selbst

Zeugen finden Leichen

Bischofsheimer (57) erschießt zwei Männer und sich selbst

Drei Männer sind am Freitagnachmittag in Hattersheim und Kelsterbach tot aufgefunden worden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Demnach soll ein 57-jähriger Tatverdächtiger zunächst die zwei ihm bekannten Männer in Eddersheim getötet und sich im Anschluss selbst das Leben genommen haben. Gegen 14:15 Uhr hatten Zeugen Schüsse in Eddersheim gehört und anschließend in der Ankerstraße in einem Firmengebäude einen 51-jährigen Mann aus Frankfurt gefunden. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 51-Jährigen feststellen.

Nach ersten Ermittlungen am Tatort und einer Suche im Gebäude wurde ein weiterer 44-jähriger Mann aus Eddersheim tot aufgefunden. Auch er starb an einer Schussverletzung. Zudem fand ein Zeuge kurze Zeit später auf der anderen Mainseite an der Eddersheimer Schleuse einen 57-jährigen, ebenfalls leblosen Mann aus Bischofsheim sowie eine Schusswaffe. Diese wurde sichergestellt.

Die Kriminalpolizei geht derzeit davon aus, dass der 57-Jährige zunächst die zwei Männer in Eddersheim und dann sich selbst erschossen hat. Zu den Hintergründen liegen aktuell noch keine hinreichenden Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen, wie Zeugenvernehmungen und Spurensicherung dauern aktuell noch an und werden von der Kriminalpolizei in Hofheim geführt. Zudem ist ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Zeugen sollen sich bei der Polizei unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 melden.

Normalerweise berichten wir nicht über Suizide oder Suizidversuche. Da der Vorfall öffentliche Aufmerksamkeit nach sich gezogen hat, haben wir uns in diesem Fall für die Berichterstattung entschieden. Betroffene, die Suizidgedanken haben, können sich rund um die Uhr bei der Telefonseelsorge unter 0800/1110111 oder 0800/1110222 beraten lassen. (js)

Logo