Toter in Bad Kreuznach: Polizei äußert sich zu Falschinformationen

Mann (41) stirbt an starkem Blutverlust

Toter in Bad Kreuznach: Polizei äußert sich zu Falschinformationen

Nachdem bei einer Auseinandersetzung in einer Gaststätte in der Bad Kreuznacher Innenstadt ein Mann (41) gestorben ist (wir berichteten), hat sich die Polizei nun zu im Netz kursierenden Falschinformationen geäußert.

Die Polizei hatte in einem ersten Bericht geschrieben, dass „verschiedene Hieb- und Stichwaffen genutzt“ worden seien. Dazu wurde offenbar eine Falschinformation verbreitet. „Die Polizei Bad Kreuznach stellt hierzu klar, dass KEINE Körperteile abgetrennt wurden. Der Geschädigte starb, nach bisherigem Kenntnisstand, am starken Blutverlust aufgrund einer Stichverletzung.“ Diese Stichverletzung sei nach bisherigem Kenntnisstand von einem Messer verursacht worden.

Zudem gebe es bisher auch keine Hinweise auf ein politisches oder religiöses Tatmotiv.

Logo