Autofahrer wenden nach Unfall auf der A60

Insassen leicht verletzt

Autofahrer wenden nach Unfall auf der A60

Am Donnerstagabend ist es auf der A60 in Richtung Darmstadt zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Der Unfallverursacher flüchtete.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 50-jähriger Fahrer aus Saulheim an der Anschlussstelle Mainz-Finthen auf die A 60 auf und nahm dabei einem 60-jährigen Lkw-Fahrer die Vorfahrt. Der Lkw-Fahrer musste nach links ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Dabei übersah der Lkw einen Kleintransporter auf dem linken Fahrstreifen und drückte diesen in die Mittelleitplanke. Die drei Insassen aus dem Transporter und der Fahrer des Lkw wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der 50-Jährige Autofahrer flüchtete, konnte aber von der Polizei gestellt werden.

Die Fahrzeuge verkeilten sich bei dem Unfall so stark, dass die Feuerwehr die Fahrzeuge bergen musste. Deshalb war die Autobahn in Richtung Darmstadt für etwa 1,5 Stunden vollgesperrt. Der Verkehr staute sich bin zum Autobahndreieck Mainz zurück.

Doch auch andere Fahrer fielen den Beamten negativ auf: Einige Fahrzeuge wendeten auf der Fahrbahn und wollten zur letzten Anschlussstelle zurückfahren. Diesen droht nun laut Polizei eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. (nl)

Logo