Muslimische Instagram-Influencerin mit Bibel geschlagen

Ohne Vorwarnung ist am vergangenen Samstag eine 25-Jährige in einem Regional-Express von einem Mann beschimpft und geschlagen worden. Für seine Attacke benutzte der Mann eine Bibel. Das Opfer meldet sich nun auf Instagram zu Wort.

Muslimische Instagram-Influencerin mit Bibel geschlagen

Eigentlich wollte sich Instagram-Influencerin „Zara_Secret“ auf ihrer Zugfahrt nach Frankfurt nur entspannen. Doch dann wurde die Beauty-Bloggerin plötzlich von einem anderen Fahrgast unvermittelt attackiert. Dabei schlug der Mann mit einer Bibel auf sie ein und beleidigte sie als „muslimische Hure“. So schildert es die 25-Jährige in ihrer Instagram-Story.

„Rassistisch und ekelhaft“

Demnach stieg Zara nach einem Geschäftstreffen in Gießen in den Zug. Dort suchte sich die Influencerin einen freien Platz, ohne Augenkontakt zu anderen Fahrgästen zu halten. Als sie saß, hörte sie, wie ein Mann anfing, lautstark ein Selbstgespräch zu führen. Um zu entspannen, habe sie dann die Augen zugemacht, sich Kopfhörer aufgesetzt und Musik gehört, erzählt Zara in der Story.

„Und plötzlich ist ein Mann von hinten auf mich losgegangen und hat mit der Faust in mein Gesicht geschlagen.“ Dann sei der „gestörte Typ auf die brillante Idee gekommen“, mit der Bibel auf ihren Kopf zu schlagen, so Zara. Dazu habe er gesagt, dass sie die Bibel lesen solle und sie als „muslimische Hure“ beschimpft. Nachdem sie geschrien habe, seien ihr schließlich andere Fahrgäste und Sicherheitspersonal zur Hilfe gekommen.

Nach dem Vorfall war Zara „fassungslos und perplex“. Ihren Angreifer bezeichnet sie als „rassistisch und ekelhaft“. Gerne würde sie erfahren, warum der Mann ihr das angetan habe. In ihrer Instagram-Story zieht die 25-Jährige dann noch einen Vergleich. „Wäre in einem Zug ein Mohamed gewesen und hätte von hinten eine unschuldige 20-jährige blonde Lisa mit einem Koran zusammengeschlagen und auf ihr Gesicht mit einem Koran eingeschlagen, dann wäre das heute schon längst in den Medien.“ Ihren Angreifer habe sie inzwischen wegen Körperverletzung angezeigt.

Bundespolizei bestätigt Vorfall

Auf Anfrage von Merkurist wollte sich Zara am Montag nicht weiter zu dem Fall äußern. Sie wolle erst eine noch anstehende Anhörung bei der Polizei abwarten. Die Bundespolizei bestätigt indes auf Anfrage von Merkurist den Vorfall. Wie ein Sprecher mitteilt, habe sich am Samstag gegen 22 Uhr in einem Zug, der von Friedberg Richtung Frankfurt fuhr, eine solche Tat ereignet. „Dabei ist eine 25-Jährige von einem 53-jährigen, offensichtlich verwirrten Mann, mit einer Bibel geschlagen worden“, so der Sprecher. Man habe die beiden in Frankfurt schließlich mit auf die Wache genommen und gegen den Mann ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (rk)

Logo