Licht-Effekte-Überraschung in der Mainzer Innenstadt

Mit einem speziellen Beleuchtungskonzept will die Stadt Mainz neue Anreize setzen, um Kunden in die Innenstadt zu locken. Welche Illuminationen nun auf die Mainzer warten.

Licht-Effekte-Überraschung in der Mainzer Innenstadt

Neues Beleuchtungskonzept in Mainz: Am Freitag startet die Aktion „Mainz leuchtet – die Mainzer City wird illuminiert“. Mit den Lichtinszenierungen will die Stadt Mainz zu Beginn der dunklen Jahreszeit neue Akzente in der Innenstadt setzen. Das neue Event-Beleuchtungskonzept ist Teil des Modell-Projekts „Innenstadt-Impulse“, mit dem die Mainzer Innenstadt wieder aufblühen soll.

Hier sind die Licht-Effekte zu sehen

Wie Stadtsprecher Ralf Peterhanwahr gegenüber Merkurist erklärt, werde die Beleuchtung zusätzlich zu den Aktivitäten von Werbegemeinschaft und Citymanagement und der städtischen Weihnachtsbeleuchtung an den Weihnachts-und Winterzeit-Märkten platziert. So sollen Großkugeln oder auch bewegliche Illuminationen vor verschiedenen Gebäuden installiert werden.

Dazu zählt zum Beispiel die Alte Universität. Dort werde eine „schön-geschmückte“ und beleuchtete Riesentanne aufgestellt, so Peterhanwahr. Auch am Eingang zur Citymeile Stadthausstraße wartet eine Illumination auf die Mainzer. Überraschen lassen sollen sich die Besucher der Innenstadt von einer Lichtinstallation am Münsterplatz. Außerdem werde es eine sogenannte Licht-Gobo-Projektion auf dem Gutenberg-Platz vor dem Staatstheater und rund um das Denkmal geben, erklärt der Stadtsprecher. Für diese Projektion wird eine Maske vor einen Scheinwerfer oder Projektor gesetzt, um dann Muster, Texte oder Bilder darzustellen.

Verkaufsoffener Sonntag

Laut Angaben der Stadt wird die Illumination-Aktion insgesamt etwa 30.000 Euro kosten und bis Mitte Januar laufen. Zu sehen sind die Illuminationen auch am verkaufsoffenen Sonntag am ersten Advent (28. November). Dann sind die Geschäfte in der Mainzer Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. An diesem Tag wird es auch das „Mainz-trifft-Ticket“ für den ÖPNV (bis zu 5 Personen) für fünf Euro geben, wie das Mainz City Management mitteilt. Zudem bieten die Parkhäuser der PMG ein „Flatrateparken“ für fünf Euro an und in der Innenstadt stehen am Osteiner Hof und neben dem Theater am Gutenbergplatz Gepäckbusse, in denen man die Einkäufe während des Stadtbummels aufbewahren kann.

Logo