Schwerverletzter Radfahrer (42) konnte identifiziert werden

Mann lebt erst seit März in Mainz

Schwerverletzter Radfahrer (42) konnte identifiziert werden

Nachdem die Polizei Mainz am Freitagmorgen nach Angehörigen eines schwerverletzten Radfahrers gesucht hatte (wir berichteten), konnte die Identität des Mannes nun geklärt werden. Das berichtet die Polizei am Nachmittag.

Demnach handelt es sich bei dem Schwerverletzten um einen 42-Jährigen. Der Mann stammt aus der Ukraine und lebt erst seit März in Mainz. Laut Polizeiangaben konnten die Angehörigen des Mannes inzwischen verständigt werden. Er wird weiterhin intensivmedizinisch betreut.

Der Radfahrer war am Donnerstagabend mit seinem Fahrrad in die Straßenbahnschienen der Gaustraße geraten und schwer gestürzt. Der Mann war lange Zeit nicht ansprechbar und trug keine Ausweispapiere bei sich, weshalb die Polizei öffentlich nach Angehörigen suchte.

Logo