Polizei fahndet nach Feuerteufel

Belohnung ausgesetzt

Polizei fahndet nach Feuerteufel

Seit September 2020 sind in Kastel und Kostheim mehrmals Mülltonnen, Gartenhäuser, aber auch geparkte Fahrzeuge in Brand gesteckt worden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei geht in den festgestellten Fällen von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen übernommen.

Der bei den Bränden entstandene Sachschaden beträgt mittlerweile mehrere Zehntausend Euro. Wie die Polizei angibt, sei darüber hinaus ist jeder Brand eine potenzielle Gefahr, bei der auch Menschen verletzt oder gar getötet werden können. Mit einer Plakatfahndung an den betroffenen Orten bittet die Polizei nun um die Mithilfe der Bevölkerung.

Das Polizeipräsidium Westhessen setzt für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen, eine Belohnung von bis zu 1000 Euro aus. „Zögern Sie nicht bei verdächtigen Beobachtung in Kastel und Kostheim, sofort die Polizei unter der Telefonnummer 110 zu verständigen“, appelliert die Polizei an die Bevölkerung. Allgemeine Hinweise nimmt die Polizei jederzeit unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 entgegen.

Logo