9-Euro-Ticket: Mehr Züge und mehr Plätze auf Mainzer Strecken

Entlastung für Regionalzüge

9-Euro-Ticket: Mehr Züge und mehr Plätze auf Mainzer Strecken

Die Eisenbahnverkehrsunternehmen wollen am Mittelrhein mehr Züge einsetzen. Auch soll die Platzkapazität in den Zügen erhöht werden. Das teilt der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr (ZSPNV Süd und SPNV-Nord) mit.

Demnach sollen die durch das 9-Euro-Ticket stark nachgefragten Regionalzüge vor allem an den Wochenenden entlastet werden. Bereits ab dem kommenden Samstag (18. Juni) werde in den Zügen der Trans Regio (Mittelrheinbahn) zwischen Mainz, Koblenz und Remagen die Platzkapazität jeweils verdoppelt.

Auch bei der SÜWEX ist geplant, tagsüber alle Wochenendzüge der Linie RE 2 mit doppelter Platzkapazität fahren zu lassen. Vlexx wird ab dem 25. Juni bis zunächst Ende Juli mehrere zusätzliche Züge am Mittelrhein anbieten.

Dennoch könne es wegen Bauarbeiten der DB Netz weiterhin zu erheblichen Beeinträchtigungen auf nahezu allen Strecken kommen, voraussichtlich bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Sommerferien. Der Schienenersatzverkehr mit Bussen könne nicht auf die erhöhte Nachfrage ausgerichtet werden.

Auch bitten die Verbände darum, auf die Mitnahme von Fahrrädern in den kommenden Wochen zu verzichten. Es müsse damit gerechnet werden, dass diese nicht mitgenommen werden können.

Beschlossen wurden die Zusatzzüge und Zugverlängerungen während des Deutschen Nahverkehrstages in Koblenz.

Logo