13-Jährige im Bus in Mainz sexuell belästigt

Polizei sucht etwa 40-jährigen Täter mit unangenehmem Geruch

13-Jährige im Bus in Mainz sexuell belästigt

Am Donnerstagmittag ist ein 13-jähriges Mädchen von einem unbekannten Mann im Bus mehrfach belästigt worden. Zunächst hinderte der Mann sie am Aussteigen, dann führte er sie an der Hand aus dem Bus und berührte sie intim.

Wie die Polizei Mainz mitteilt, war das Mädchen gegen 12 Uhr in Bretzenheim in einen Bus der Linie 71 eingestiegen. Ein unbekannter, etwa 40 Jahre alter Mann setzte sich neben die 13-Jährige und sprach sie an. Als das Mädchen aussteigen wollte, hinderte er sie daran.

Als der Bus 17 Minuten danach an der Haltestelle „Höfchen/Listmann“ anhielt, zog der Mann das Mädchen an der Hand aus dem Bus bis zur Unterführung neben dem Bastelwarengeschäft. Dort streichelte und berührte er das Mädchen intim und unsittlich. Anschließend verließ er den Ort in unbekannte Richtung. Zivile und uniformierte Polizeikräfte leiteten eine groß angelegte Fahndung ein, diese verlief aber bislang ergebnislos. Das Fachkommissariat für Sexualdelikte der Mainzer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er war etwa 40 bis 45 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter große. Er hatte eine kräftige Statur mit leichtem Bauchansatz, hellbraune und lockige Harre, die im Nacken zu einem Zopf gebunden waren, sowie einen hellbraunen Vollbart. An der Nase hatte er ein Muttermal und schielte leicht. Er trug ein blaues T-Shirt und eine graue Jogginghose mit seitlich weißen Streifen sowie eine schwarze Stofftasche. Außerdem hatte er einen unangenehmen Geruch an sich.

Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wir gebeten sich bei der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Die Polizei weist darauf hin, nicht an den Mann heranzutreten, falls er gesehen wird, sondern den Polizeinotruf 110 zu wählen.

Logo