Neuer Inzidenz-Rekord in Mainz

Hospitalisierungsinzidenz sinkt

Neuer Inzidenz-Rekord in Mainz

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Mainz ist am Sonntag stark angestiegen. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Landesuntersuchungsamts (LUA) hervor.

Laut LUA lag der Wert am Sonntag bei 262,1. Es ist die höchste je gemessene Inzidenz in Mainz. Am Tag zuvor hatte er noch bei 197,1 gelegen. In Mainz wurden 158 neue Fälle gemeldet, darunter könnten viele Nachmeldungen sein. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz in Mainz-Bingen stieg stark an: von 144,7 auf 183 (102 neue Fälle). Die landesweite Inzidenz stieg von 152,8 auf 161,3.

Dagegen sank die Hospitalisierungsinzidenz von 2,32 auf 2,27. Damit liegt der Wert zum zehnten Mal in Folge bei unter 3. Es gibt weiterhin jeweils einen bestätigten Omikron-Fall in Mainz und im Landkreis.

Logo