Tödliches Feuer: Brandursache geklärt

Polizei schließt Ermittlungen ab

Tödliches Feuer: Brandursache geklärt

Die Ursache des tödlichen Hochhausbrandes in Marienborn Anfang September ist geklärt. Bei dem Brand war ein 64-jähriger Mann zu Tode gekommen (wir berichteten), zudem wurden zwei weitere Bewohner des Hauses verletzt.

Wie eine Polizeisprecherin gegenüber Merkurist bestätigt, starb der 64-Jährige an einer Rauchgasintoxikation. Der Mann wurde während des Feuers aus seiner Wohnung gerettet. Dort war das Feuer ausgebrochen. Die eingeleitete Reanimation musste erfolglos abgebrochen werden.

Die Ursache war für den Brand war laut Polizei vermutlich eine brennende Zigarette oder brennender Tabak. Die polizeilichen Ermittlungen zu diesem Fall seien damit abgeschlossen. Insgesamt waren bei dem Einsatz rund 55 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mainz mit 16 Fahrzeugen vor Ort, außerdem 60 Kräfte des Rettungs- und Sanitätsdienstes und die Abschnittsleitung Gesundheit sowie die Polizei mit mehreren Streifenwagen und dem Kriminaldauerdienst. (rk/df)

Logo