Hund kollabiert in Auto

Tier konnte gerettet werden

Hund kollabiert in Auto

Die Polizei hat einem Hund das Leben gerettet, der am Donnerstag bei hohen Temperaturen in einem Auto in Bingen eingesperrt war.

Augenzeugen meldeten der Polizei gegen 10:45 Uhr, dass sich der Hund in einem verschlossenen Auto befand und bereits nach Luft hechelte. Als die Polizei vor Ort eintraf, bestätigte sich der Sachverhalt. Umgehend verständigte die Polizei ein Abschleppunternehmen, das die Tür öffnen sollte, um den Hund zu retten.

Doch noch bevor das Unternehmen eintraf, kollabierte der Hund im Fahrzeug. Um Schlimmeres zu verhindern, schlugen die Polizisten die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein und befreiten das Tier. Anschließend übergaben die Beamten den Hund in die Obhut des Tierschutzvereins. Wie es dem Tier aktuell geht, ist nicht bekannt.

Wie die Polizei Bingen mitteilt, hat der Hundehalter zumindest gegen das Tierschutzgesetz verstoßen. Möglicherweise kommt auf ihn noch eine Strafanzeige zu. Die Ermittlungen laufen noch.

Logo