Überfall auf Mainzer Tankstelle: Angestellter mit Waffe bedroht

Tankstellen-Mitarbeiter setzt sich erfolgreich zur Wehr

Überfall auf Mainzer Tankstelle: Angestellter mit Waffe bedroht

Bei einem Überfall auf eine Tankstelle in Mainz-Lerchenberg ist ein Angestellter mit einer Schusswaffe bedroht worden. Das meldet die Polizei.

Der 51-jährige Angestellte der Tankstelle in der Hindemithstraße war gegen 22:05 Uhr gerade dabei, den Eingang zu verschließen, als ein bislang unbekannter Täter an ihn herantrat und ihn mit einer Schusswaffe bedrohte. Der Täter forderte den 51-Jährigen auf, die abgeschlossene Tür wieder zu öffnen. Der Mitarbeiter machte das nicht und setzte sich zur Wehr. Der Täter flüchtete ohne Raubgut.

Der 51-Jährige konnte den Mann wie folgt beschreiben: etwa 1,80 Meter groß, heller Hauttyp, bekleidet mit einer dunklen Sturmhaube, einem dunklen Pullover, einer dunklen Funktionsweste und weißen Sportschuhen. Er sprach mit Akzent.

Die Kriminalpolizei in Mainz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/65-3633 in Verbindung zu setzen.

Logo