Mainzer Hauptbahnhof gesperrt

Spürhunde im Einsatz

Mainzer Hauptbahnhof gesperrt

Ein herrenloser Rucksack hat am Dienstagnachmittag für einen größeren Polizeieinsatz am Mainzer Hauptbahnhof gesorgt. Wie ein Sprecher der zuständigen Bundespolizei in Koblenz gegenüber Merkurist erklärt, war die Sorge jedoch unbegründet.

Bis mit Hilfe von Spürhunden geklärt werden konnte, ob von dem Rucksack eine Gefahr ausgeht, blieben Teile des Bahnhofs zwischen 13:30 und 14:15 Uhr gesperrt. Zu größeren Verspätungen im Zugverkehr sei es jedoch nicht gekommen, so der Polizeisprecher.

Logo