Herbst in Mainz: Was Ihr in Eurer Freizeit unternehmen könnt

Der Sommer wurde mittlerweile vom Herbst abgelöst - und Corona ist weiterhin präsent. Doch wie gestaltet man in Pandemie-Zeiten am besten seine Freizeit, wenn das Laub bunt und die Tage kälter werden?

Herbst in Mainz: Was Ihr in Eurer Freizeit unternehmen könnt

Das ging schnell: Gestern konnte man noch im T-Shirt durch die Stadt schlendern und plötzlich muss die Sommerkleidung der Regenjacke weichen. Der Corona-Herbst ist da, doch das ist noch lange kein Grund für Tristesse. Mainz bietet auch in dieser Jahreszeit genug Möglichkeiten, die Freizeit abwechslungsreich zu gestalten. Wir haben für Euch einige Tipps gesammelt, doch beachtet bei allen Aktivitäten immer die aktuellen Corona-Regeln und die Anweisungen der Veranstalter, welche diese auf ihren jeweiligen Websites veröffentlicht haben.

Outdoor

Etwas Regen und niedrigere Temperaturen sind keine Ausrede dafür, die eigenen vier Wände nicht zu verlassen. Wenn Ihr Euch an Hygiene- und Abstandsregeln haltet, hat Mainz viele Wanderwege zu bieten, um die Natur zu entdecken. Erkundet beispielsweise den kleinen Mainzer Höhenweg oder wandert von Drais durch den Ober-Olmer Wald bis zum Finther Flughafen. Dabei eignet sich die bunte Herbstzeit auch hervorragend für eine Fotosafari. Hier lassen sich sowohl in der Stadt als auch in der Natur tolle Motive finden, die nur darauf warten geknipst zu werden.

Indoor

Wer auf Action steht, kann sich auch in einer der Kletterhallen in Mainz auspowern. Verschiedene Schwierigkeitsgrade und Routen stellen dabei immer neue Herausforderungen für Groß und Klein dar. Wer sich an die Hygiene-Konzepte der Betreiber hält, kann hier somit auch trotz Corona eine Menge Spaß haben. Mehr Informationen gibt es hier.

Kultur

In Mainz gibt es viele Museen, die mit verschiedenen Ausstellungen auf euch warten. Egal ob man sich für Geschichte, Naturkunde oder die Fastnacht interessiert - hier ist für jeden etwas dabei. Außerdem könnt Ihr bei einer Führung durch die Mainzer Unterwelten die Stadt auf eine etwas anderen Art kennen lernen. Bei dem Verein Mainzer Unterwelten habt Ihr die Möglichkeit die unterirdischen Gewölbe und Gänge der Stadt zu erkunden, die im Zweiten Weltkrieg unter anderem als Luftschutzräume genutzt wurden.

Im Oktober läutet „Mainzplus Citymarketing“ die Herbst-Saison in den beiden „Mainzer KulturGärten“ im KUZ und im Schloss-Innenhof ein. Unter dem Motto „Goldener Open-Air-Herbst“ haben die beiden Kulturgärten bis zum 1. November täglich geöffnet. Eine Verlängerung ist geplant. Kultur-Fans können sich hier bei einem breiten Angebot von Musik, Comedy und Theater amüsieren. Herbstliche Wein-, Bier und Essensstände machen ebenfalls Lust auf einen Besuch.

Freunde des Films kommen ebenfalls nicht zu kurz. Vom 5. bis zum 14. November könnt Ihr beim Filmz-Festival aktuelle, deutschsprachige Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in verschiedenen Locations in Mainz auf der Leinwand sehen.

Oder doch zu Hause?

Natürlich kann man sich die Zeit auch zu Hause abwechslungsreich gestalten. Macht Euch einen gemütlichen Nachmittag oder Abend auf dem heimischen Sofa, schaut einen eurer Lieblingsfilme, bastelt etwas, trinkt einen warmen Tee und esst Maronen. Oder ladet eure Freunde ein und veranstaltet einen Spieleabend mit einer selbstgemachten Feuerzangenbowle.

Bei allen Aktivitäten sind immer die aktuellen Corona-Regeln und die Anweisungen der Veranstalter zu beachten. Habt ihr noch weitere Tipps? Dann postet sie in die Kommentare unter dem Artikel! (df)

Logo