Wissenswertes zum Mantelsonntag

Wenn am letzten Oktoberwochenende der Duft von Zwiebelkuchen und gebrannten Mandeln durch die Innenstadt weht, ist es wieder soweit: Mainz trifft sich zum Mantelsonntag. Was Euch außer geöffneten Geschäften noch erwartet.

Wissenswertes zum Mantelsonntag

In der Mainzer Innenstadt werden an diesem Sonntag an die 100.000 Besucher erwartet. Der Grund dafür ist der Mantelsonntag 2019. Das Herbstfest findet bereits seit über 25 Jahren statt und zieht Besucher aus dem ganzen Umland an. Früher war es Brauch, dass die Bewohner des Umlandes am letzten Oktoberwochenende in die Landeshauptstadt kamen, um sich vor dem Winter mit warmer Kleidung einzudecken. Mittlerweile wartet das Traditionsfest aber mit zahlreichen weiteren Angeboten auf.

Mehr als 400 Geschäfte geöffnet

Rund 440 Geschäfte und Kaufhäuser werden am Sonntag in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein. Für Kinder wird es beim Mantelsonntag einige Fahrgeschäfte geben. Außer den Läden in der Innenstadt hat auch Möbel Martin im Gewerbegebiet Hechtsheim geöffnet. Auch zwei Autohäuser stellen ihre Modelle aus.

Zudem gibt es ein großes Angebot an Speisen und Getränken. Neben dem traditionellen Federweißer und Zwiebelkuchen werden Spezialitäten aus Rheinhessen und der Partnerstadt Dijon angeboten sowie Wildgerichte. Elf Weingüter aus dem Umland schenken Wein und Federweißer aus.

Vergünstigtes ÖPNV-Ticket

Für Besucher, die mit dem Bus oder der Straßenbahn anreisen möchten, bietet die Mainzer Mobilität das „Mainz trifft sich“-Ticket an. Damit können fünf Personen den ganzen Tag beide Verkehrsmittel nutzen. Es gilt in der Wabe Mainz-Wiesbaden und kostet fünf Euro. Wer mit dem Auto kommt, kann in den Parkhäusern der Innenstadt mit der Parkhaus-Flat 24 Stunden lang für 5 Euro parken. Zudem kann der Gepäck-Bus der Mainzer Mobilität am Gutenbergplatz genutzt werden. Dort können Einkäufe zwischengelagert und abends wieder abgeholt werden.

Wirtschaftsdezernentin Manuela Matz freut sich auf den Mantelsonntag:„Die Mainzer sind eingeladen, nach der Oberbürgermeister-Wahl entspannt durch die Innenstadt zu bummeln und das Mainz-Gefühl zu genießen. Erst die Pflicht, dann das Vergnügen!“. (mm)

Logo