Als erstes Amt in Deutschland: Gesundheitsamt Mainz-Bingen testet neue Corona-App

App steht Bürgern kostenlos zur Verfügung

Als erstes Amt in Deutschland: Gesundheitsamt Mainz-Bingen testet neue Corona-App

Das Gesundheitsamt Mainz-Bingen testet als erstes Amt in Deutschland die neue Corona-App „Heraeus Care“ des Anbieters Heraeus Medical GmbH. Das Unternehmen stellt sie dem Gesundheitsamt für eine sechsmonatige Testphase kostenlos zur Verfügung.

Wie die App funktioniert, erklärt Stephan Lenhard aus der EDV-Abteilung der Kreisverwaltung, die das Projekt evaluiert und in der Testphase begleitet hat: „Bei einer Corona-Erkrankung bekommt der Betroffene einen Freischaltcode vom Gesundheitsamt zugeschickt. Wenn die Infizierten zustimmen, bekommen sie dann mehrmals täglich eine Push-Nachricht und werden aufgefordert, Symptome, Fieberstand, Krankheitsverlauf, allgemeines Befinden und weitere Informationen einzugeben.“

Diese Informationen werden an die Ärzte im Gesundheitsamt übermittelt. Auch Pflegeheime bekommen Zugriff auf die App und können so die Informationen ihrer COVID-19-Fälle direkt übermitteln. „Das geht schneller und wir sparen uns viel Zeit, die sonst für Telefonate benötigt wird“, so Gesundheitsamtsleiter Dr. Dietmar Hoffmann. „Es handelt sich um medizinische und persönliche Daten, diese müssen natürlich sicher sein.“ Das ist aber bereits geklärt und gegeben, wie Stephan Lenhard sagt.

„Wir hoffen darauf, dass möglichst viele, die von einer Corona-Erkrankung betroffen sind, diese App nutzen“, sagt Hoffmann. Bürger können die App freiwillig nutzen, sie steht jedem Nutzer kostenfrei zur Verfügung. (mm)

Logo