Diese Fastnachtsumzüge solltet Ihr nicht verpassen

Abgesehen vom berühmten Rosenmontagsumzug hat Mainz an Fastnacht noch viele weitere Umzüge zu bieten. Welche Ihr in diesem Jahr nicht verpassen solltet, lest Ihr hier.

Diese Fastnachtsumzüge solltet Ihr nicht verpassen

In rund fünf Wochen ertönt in der Mainzer Innen- und Neustadt ab 11:11 Uhr wieder ein dreifach donnerndes Helau, denn dann zieht der größte Mainzer Fastnachtsumzug von der Boppstraße über die „Lu“ bis zum Schillerplatz. Mehr als 500.000 Zuschauer werden jedes Jahr erwartet. Doch Mainz hat nicht nur den Rosenmontagsumzug zu bieten. Wir stellen Euch vor, welche Umzüge Ihr in diesem Jahr nicht verpassen solltet.

Jugendmaskenzug am 16. Februar

Erstmals in seiner Geschichte findet der größte Umzug von jungen Narren in Europa nicht am Fastnachtssamstag, sondern schon 14 Tage vorher am 16. Februar statt (wir berichteten). Alles Weitere bleibt unverändert: Über die Josefstraße zieht der Umzug ab 14:11 Uhr durch die Boppstraße und Kaiserstraße in Richtung Schillerplatz bis zum Flachsmarkt. Erwartet werden rund 3700 Kinder und Jugendliche. Ab 11:11 Uhr startet zudem ein Rahmenprogramm auf dem Gutenberg-Platz.

AKK-Zug und Gonsenheimer Stadtteilumzug am Fastnachtssamstag

Am Fastnachtssamstag (2. März) wird in Budenheim traditionell um 11:11 Uhr das Rathaus erstürmt und der Bürgermeister inhaftiert. Durch die Ketteler Straße führt der Umzug weiter zum Platz der Generationen an der Schule. Kurz danach beginnt unter dem Motto „Feiern Fassenacht, habbe Spaß, beim AKK-Zuch erlebt mer was“ rechtsrheinisch der AKK-Zug: Ab 13:11 Uhr führt der Umzug von Mainz-Kastel zum Kostheimer Bürgerhaus.

Um 14:11 Uhr stürmen Vereine, Schulen und andere Institutionen die Gonsenheimer Ortsverwaltung. Vom Rathaus zieht der Umzug über die Breite Straße bis zum Schulhof der Maler-Becker-Schule. Dort findet im Anschluss ein Schulfest statt.

Umzüge in Finthen und Bretzenheim am Fastnachtssonntag

Am Fastnachtssonntag (3. März) findet ab 14:11 Uhr der größte aller Mainzer Stadtteilumzüge statt: der Zug der Finther Lebensfreude. Bis zu 50.000 Zuschauer werden jedes Jahr erwartet. Der Umzug startet in der Gonsenheimer Straße und führt über die Kirchgasse in die Waldthausenstraße.

Der zweitgrößte Umzug am Fastnachtssonntag findet ab 14:11 Uhr in Bretzenheim statt. Start ist in der Hans-Böckler-Straße, danach zieht der Zug weiter über die Hinkelsteinerstraße bis in die Anzengasse.

Rosenmontagsumzug

Höhepunkt der Fastnachtskampagne ist der Rosenmontagsumzug. Um 11:11 Uhr startet der größte Umzug in Mainz und Umgebung in der Boppstraße und zieht sich rund 7 Kilometer weit durch Teile der Neu- und Altstadt bis hin zum Schillerplatz. Dort findet im Anschluss die Rosenmondnacht statt.

Stadtteilumzüge und Kappenfahrt am 5. März

Auch der kleinste Mainzer Stadtteil feiert die Straßenfastnacht. Am Dienstag, den 5. März beginnt der Draiser Umzug um 14:11 Uhr in der Daniel-Brendel-Straße und führt mehrmals durch den Ortsteil. Das Ende ist in der Sport- und Kulturhalle. Etwas später, um 14:33 Uhr, findet der Schissmelle-Umzug durch Mombach statt. Von der Oberen Kreuzstraße führt der Zug über die Hauptstraße entlang bis zur Kreuzstraße.

Als letzter Punkt der Straßenfastnacht findet am 5. März die Kappenfahrt statt. Mit Cabrios fahren die Korporationen durch die Innenstadt und werfen ihre letzten Süßigkeiten in die Menge.

(pk)

Logo