E-Scooter-Fahrer fährt über rote Ampel und verletzt sich bei Unfall schwer

Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

E-Scooter-Fahrer fährt über rote Ampel und verletzt sich bei Unfall schwer

Weil er bei Rot gefahren ist, hat ein E-Scooter-Fahrer am Mittwochabend einen Unfall in der Mainzer Oberstadt verursacht. Er wurde dabei am Kopf verletzt. Das teilte die Mainzer Polizei mit.

Der 33-Jährige fuhr auf dem Heiligkreuzweg und wollte an der Kreuzung zur Hechtsheimer Straße geradeaus in die Emy-Röder-Straße fahren. Obwohl er geradeaus fahren wollte, fuhr er auf dem Fahrstreifen für Linksabbieger. Trotz der für ihn Rot zeigenden Ampel bog er in den Kreuzungsbereich ein.

Eine 45-jährige Fahrerin eines Opels, die auf der Hechtsheimer Straße fuhr und Grün hatte, machte zwar noch eine Notbremsung, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. Der 33-Jährige kollidierte im Kreuzungsbereich mit der Fahrzeugfront des Opels, stürzte zu Boden und verletzte sich am Kopf. Er musste im Anschluss in einer Klinik behandelt werden.

Logo