Angriff auf 16-Jährige im Bus: Mainzer Polizei sucht mutige Zeugin

Polizei kann Täter stellen

Angriff auf 16-Jährige im Bus: Mainzer Polizei sucht mutige Zeugin

Eine mutige Frau schritt am Dienstagmittag ein, als ein Mann zwei Mädchen (beide 16) im Bus angegriffen hat. Die Polizei versucht nun herauszufinden, wer die heimliche Heldin ist.

Die beiden 16-jährigen Mainzerinnen befanden sich im Bus der Linie 64 im Bereich des Heiligkreuzweges, als sich ein Mann unmittelbar neben die beiden stellte. Plötzlich griff der Mann nach dem Handy, was eines der Mädchen in den Händen hielt. Das Mädchen zog die Hand mit dem Handy zurück, und gleichzeitig gelang es ihrer Freundin, die Hand des Mannes wegzuschieben, sodass dieser nicht mehr an das Handy kam.

Als die Mädchen sich an den Busfahrer wenden wollten, schlug der Mann dem Mädchen mit der Hand gegen den Kopf und bespuckte ihre Freundin. Eine bislang unbekannte Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und griff ein. Sie warf den Angreifer kurzerhand aus dem mittlerweile stehenden Bus.

Nachdem die Polizei verständigt wurde und die beiden 16-Jährigen eine Täterbeschreibung abgegeben hatten, konnte der Angreifer von der Polizei kontrolliert werden. Es handelte sich um einen 46-jährigen Mann aus Weisenau, der sich nun wegen Körperverletzung und versuchtem Diebstahl verantworten muss.

Die couragierte Frau ist bislang unbekannt und laut Polizeiangaben eine wichtige Tatzeugin. Sie wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1, unter 06131/654110 oder auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei zu wenden.

Logo