Weinfest im Kirchenstück findet zum 33. Mal statt

Die Hechtsheimer Winzer veranstalten auch 2018 das Weinfest im Kirchenstück. Bis Montag werden lokale Weine und Mainzer Spezialitäten angeboten.

Weinfest im Kirchenstück findet zum 33. Mal statt

Das Weinfest im Kirchenstück feiert eine Schnapszahl: Zum 33. Mal können Besucher mitten in den Hechtsheimer Weinbergen lokale Weine und Spezialitäten aus der Region probieren. Schon um 18 Uhr geht es los: Mit Blick über das rheinhessische Hügelland oder den Mainzer Dom bis hin zum Taunus werden regionaltypische Weine wie Riesling, Silvaner, Weiß- und Grauburgunder, aber auch der eine oder andere Exot angeboten.

Wie in den vergangenen Jahren verteilen sich die Wein- und Essensstände auf 600 Metern Länge mitten in den Weinbergen. Marcus Clauß, erster Vorsitzender der Winzervereinigung Mainz-Hechtsheim, sagt: „Kontinuität ist für uns auch in diesem Jahr der Schlüssel für ein gelungenes Weinfest.“ So werde auch in diesem Jahr auf Gegrilltes verzichtet, damit kein Rauch die Besucher stört.

Genuss mit Ausblick

Als Sitzgelegenheiten stehen wie im Vorjahr Bänke mit Tischen zur Verfügung. Auch die Preise sind gleich geblieben: Wein gibt es ab drei Euro.

Wer das Weinfest mit dem besonderen Ausblick besuchen möchte, hat dazu bis Montag Zeit. Freitag, Samstag und Montag beginnt das Weinfest jeweils um 18 Uhr, am Sonntag bereits um 16 Uhr. Marcus Clauß wird gemeinsam mit dem Hechtsheimer Ortsvorsteher Franz Jung das Fest am Freitag um 19 Uhr offiziell eröffnen.

Wer auf die Anfahrt mit dem eigenen Auto verzichten möchte, kann stattdessen mit den Bussen und Bahnen der Mainzer Mobilität zum Weinfest fahren: Über die Linien 52 (Endhaltestelle „Schinnergraben“), 50, 53 und 67 (Haltestelle „Jägerhaus“) sowie 64, 65 und 90 (Haltestelle „ Weisenauer Weg“) ist das Weinfest auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Logo