Mehrere Verletzte bei Unfall auf A60

Auto muss abgelöscht werden

Mehrere Verletzte bei Unfall auf A60

Bei einem Unfall auf der A60 sind am Freitagnachmittag mehrere Personen verletzt worden. Das meldet die Feuerwehr am Abend. Insgesamt waren fünf Personen betroffen, darunter ein Kind. Laut Feuerwehr hatten alle Personen großes Glück, dass ihnen nicht mehr passiert ist.

Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein Auto gegen 17 Uhr auf ein anderes auf. Beide Autos wurden dabei stark beschädigt. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, waren alle Personen bereits aus den Fahrzeugen ausgestiegen. Die Meldung über mehrere eingeklemmte Personen bestätigte sich nicht.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Ein Auto musste im Verlauf des Einsatzes sogar abgelöscht werden, da es sich zu entzünden drohte. Die verletzten Personen wurden von Feuerwehr und Rettungsdienst betreut und anschließend in Krankenhäuser transportiert.

Um die Sicherheit der Einsatzkräfte zu gewähren, musste die Autobahn zeitweise voll gesperrt werden. Dadurch kam es zu einer starken Beeinträchtigung des Feierabendverkehrs. Erst nachdem die Autos abgeschleppt wurden, konnten Teile der Autobahn wieder freigegeben werden. Durch den starken Rückstau löste während des Einsatzes die Brandmeldeanlage im Mainzer Tunnel aus. Dies stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus.

Im Einsatz waren außer der Berufsfeuerwehr Mainz die Autobahnpolizei, die Mainzer Rettungsdienste und ein Mainzer Abschleppdienst.

Logo