Zivilcourage: 36-Jähriger stellt sich Frauen-Schläger entgegen

Mann schlug und bedrohte seine Lebensgefährtin

Zivilcourage: 36-Jähriger stellt sich Frauen-Schläger entgegen

Am Donnerstagabend konfrontierte ein 36-Jähriger am Mainzer Hauptbahnhof einen Mann, der eine Frau geschlagen hatte. Mithilfe des Zeugen konnte die Bundespolizei schließlich Strafanzeige gegen den Angreifer stellen.

Kurz vor 22:30 Uhr habe der 36-Jährige im Bahnhof beobachtet, wie ein Mann eine Frau schlug. Als sich der Zeuge in das Geschehen einmischte und den Mann aufforderte, von ihr abzulassen, habe sich der Schläger gegen ihn gewandt und ihm mit Gewalt gedroht. Daraufhin meldete der 36-Jährige den Vorfall einem Bundespolizisten am Eingang des Hauptbahnhofs. Der Angreifer und die Frau hatten den Bahnhof jedoch in der Zwischenzeit verlassen. Lediglich eine weitere Zeugin des Vorfalls konnte die Polizei noch antreffen.

Kurze Zeit darauf sah der 36-jährige Zeuge die zuvor geschlagene Frau an Gleis 1 wieder und wandte sich erneut an die Bundespolizei. Diese konnte die 22-jährige Frau befragen und fand heraus, dass es sich beim Schläger um ihren Lebensgefährten gehandelt habe. Nach der Befragung blieb die Frau am Gleis und wollte dort auf den Zug nach Hause warten.

Kurze Zeit später sei der Lebensgefährte wieder zum Bahnhof zurückgekehrt und habe die 22-Jährige, die immer noch am Gleis stand, bedroht. Der Zeuge, der auch diesen Vorfall beobachtete, holte ein drittes Mal die Bundespolizei dazu, die den Angreifer schließlich stellen konnte. Nachdem dieser zunächst erfolglos versuchte, sich einer Kontrolle zu entziehen, konnten die Polizisten dem mutmaßlichen Schläger dann ein zugriffsbereites Cutter-Messer abnehmen. Aufgrund der Gegenwehr hatten die Beamten ihm mit dem Einsatz eines Tasers gedroht. Die Maßnahmen wurden aufgezeichnet.

Ein Atemalkoholtest beim Angreifer ergab einen Wert von 1,27 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann in der Nacht auf Freitag gegen 1 Uhr freigelassen. Gegen den Mann wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Bedrohung gestellt.

Logo