Verwirrung um Gleis 1a am Hauptbahnhof

Pendler, die jeden Tag von Mainz nach Wiesbaden fahren, kennen das Phänomen: Obwohl die Anzeigetafel Gleis 1a für die S8 nach Wiesbaden anzeigt, hält der Zug an Gleis 1b.

Verwirrung um Gleis 1a am Hauptbahnhof

Die Verwirrung ist groß: Pendler von Mainz nach Wiesbaden warten an Gleis 1a auf die S-Bahn. Einer Merkurist-Leserin fiel zuletzt auf, dass der Zug immer wieder an Gleis 1b hält und nicht bei 1a, wie an der Anzeigetafel steht. Doch warum ist das so?

Die Leserin schreibt: „Ich pendle jeden Tag für die Arbeit von Mainz nach Wiesbaden. Jeden Morgen heißt es, die S8 fährt an Gleis 1a ab.“ Sie fragt sich aber, warum die Anzeige nicht geändert wird. Stattdessen könnte doch gleich angegeben werden, dass der Zug an Gleis 1b hält.

Das sagt die Deutsche Bahn

Auf Merkurist-Anfrage erklärt eine Sprecherin der Deutschen Bahn (DB): Das Gleis 1 am Mainzer Hauptbahnhof sei in zwei Abschnitte aufgeteilt - Abschnitt a und Abschnitt b. Ein langer Zug halte deshalb über den Abschnitt 1a hinaus. Also bis in Abschnitt 1b. „Die Anzeige ist dennoch richtig. Hier kommt es einfach darauf an, wie lang der Zug ist“, sagt die Pressesprecherin.

Für die Merkurist-Leserin macht die Begründung der Bahn aber keinen Sinn: „Die S-Bahn ist nicht so lang, dass sie beide Abschnitte benötigt.“ Sie fahre, so die Leserin, immer ganz vor an Gleis b, sodass der Zug in der Mitte des Bahnsteigs endet - also genau da, wo Abschnitt a anfängt. „Ich glaube, die Bahn ist einfach zu faul, die Angaben auf den Fahrplänen zu ändern.“

(pk)

Logo