Mann macht sich an Rettungswagen zu schaffen und geht auf Helfer los

44-Jähriger vorübergehend in Gewahrsam genommen

Mann macht sich an Rettungswagen zu schaffen und geht auf Helfer los

Ein 44-Jähriger Mann ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag zunächst auf den Fahrersitz eines Rettungswagens gestiegen und danach auf Rettungskräfte losgegangen. Das berichtet die Polizei Mainz.

Während des Einsatzes eines Rettungswagens am Mainzer Hauptbahnhof stieg der unbeteiligte Mann gegen 2 Uhr auf den Fahrersitz und machte sich am Armaturenbrett des Fahrzeuges zu schaffen. Als der 44-jährige Mann von einem Sanitäter auf sein Verhalten angesprochen wurde, stieg dieser aus dem Wagen und ging auf den Helfer los. Der Helfer flüchtete in Richtung eines Streifenwagens und rief um Hilfe. Der Mann versuchte daraufhin erneut in den Rettungswagen zu steigen und konnte wegen seines aggressiven Verhaltens nur mit Mühe von den Polizisten daran gehindert werden.

Nachdem er die Polizisten mehrfach beleidigt hatte und einem Platzverweis nicht nachkam, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam. Nachdem der Mann aus dem Gewahrsam entlassen wurde, weigerte er sich, die Dienststelle zu verlassen. Einem erneutem Platzverweis kam er nur zögerlich nach.

Logo