Dumm gelaufen: Straftäter (16) tritt als Zeuge auf und wird verhaftet

Jugendlicher „kein unbeschriebenes Blatt“

Dumm gelaufen: Straftäter (16) tritt als Zeuge auf und wird verhaftet

Eine Streife der Bundespolizei hat am Montagmorgen am Mainzer Hauptbahnhof einen 16-jährigen Jugendlichen festgenommen, der sich selbst als Zeuge in einem anderen Fall zur Verfügung stellte. Das meldet die Bundespolizei.

Zuvor war ein ebenfalls 16 Jahre alter Jugendlicher am Bahnhof beleidigt worden. Dieser Jugendliche sprach daraufhin die Polizei an, um den Vorgang zur Anzeige zu bringen. Für den Vorfall gab es Zeugen. Darunter war auch der 16-Jährige, den die Polizei schließlich festnahm.

Denn als dieser den Polizisten seine Personaldaten mitteilte, übergab die Überprüfung der Beamten, dass „der junge Mann kein unbeschriebenes Blatt“ war, wie die Bundespolizei mitteilt. In diesem Fall lag ein bestehender Untersuchungshaftbefehl gegen ihn vor, wegen schweren Raubes, Körperverletzung sowie Sachbeschädigung. Aktuell sind zudem diverse Verfahren bei verschiedenen Staatsanwaltschaften gegen den 16-Jährigen anhängig. Außerdem tritt der Jugendliche nach Angaben der Polizei weiterhin regelmäßig polizeilich in Erscheinung.

Nach der Eröffnung des Haftbefehls und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann schließlich von Mainz aus am Amtsgericht Frankfurt (Main) vorgeführt und vor Ort übergeben.

Logo