Oberleitungsschaden nach Lkw-Unfall

Ersatzverkehr auf einigen Linien

Oberleitungsschaden nach Lkw-Unfall

Nach einem Lkw-Unfall an der Ecke Hattenbergstraße / Mombacher Straße ist es am Mittwochnachmittag zu Verzögerungen im Straßenbahnverkehr gekommen. Der Lkw hatte dort die Oberleitung beschädigt.

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber Merkurist erklärt, ereignete sich der Unfall gegen 13:30 Uhr. Der Fahrer des Lkws ist bei dem Unfall schwer verletzt worden. Laut Angaben der Feuerwehr war der Lkw mit seinem Ladekran zunächst in der Oberleitung der Straßenbahn hängen geblieben. Dabei riss er die Oberleitung auf einer Länge von rund 200 Metern aus der Verankerung, sodass diese teilweise auf der Straße lag. Der Lkw-Fahrer fuhr danach aber noch einige Meter weiter, bis er an einer Eisenbahnbrücke anstieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug vorne hochgehoben und gegen die Unterseite der Brücke gedrückt.

Wie die Mainzer Mobilität mitteilt, konnten die Straßenbahnlinien 50 und 51 zeitweise nur auf den Abschnitten Hechtsheim / Lerchenberg – Bismarckplatz und Elbestraße – Finthen fahren. Auch Ersatzbusse waren im Einsatz. Mittlerweile ist die Strecke wieder frei. (df)

Logo