Unfall zwischen Straßenbahn und Bus: Beide Fahrer verletzt

Insgesamt 20 Personen betroffen

Unfall zwischen Straßenbahn und Bus: Beide Fahrer verletzt

Am Freitagvormittag gegen 11 Uhr war es zu einem schweren Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Linienbus gekommen, bei dem mehrere Menschen verletzt wurden (wir berichteten).

Der Unfall ereignete sich in der Hattenbergstraße in der Nähe der ÖPNV-Haltestelle „Schott AG“. Ein Bus hatte verkehrsbedingt abbremsen müssen, woraufhin die Straßenbahn auffuhr.

Wie die Feuerwehr Mainz am späten Freitagabend mitteilt, wurden insgesamt 20 betroffene Personen erfasst. Acht von ihnen wurden mit leichten und mittelschweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht, darunter auch beide Fahrzeugführer. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und kamen mehrere Meter voneinander entfernt zum Stehen.

Die Feuerwehr und Mitarbeiter der Mainzer Mobilität mussten auslaufende Betriebsmittel auffangen und sicherstellen, dass kein Brand ausbricht. Beim Eintreffen der Feuerwehr befanden sich teilweise noch Personen im Bus. Rettungsdienst und Feuerwehr versorgten die Fahrgäste. Unterstützung erhielten die Einsatzkräfte durch Kollegen der Werkfeuerwehr Schott. Auch werkinternen Sanitätskräfte sowie ein Notarzt waren vor Ort.

Nachdem alle Patienten versorgt waren, konnte gegen Mittag die Straße einseitig wieder freigegeben werden. In Richtung Mombach war sie bis in den Nachmittag hinein gesperrt, auch Busse Bahnen sind teilweise ausgefallen.

Logo