Kot im Wasser: Mainzer Wasserspielplatz muss schließen

Aus „hygienischen Gründen“

Kot im Wasser: Mainzer Wasserspielplatz muss schließen

Weil Fäkalien ins Wasser gerieten, muss der Wasserspielplatz im Hartenbergpark sofort geschlossen werden. Das meldet die Stadt Mainz am Freitagvormittag (15. Juli).

Zunächst werde das Wasser nun intensiv gereinigt. Das Grün- und Umweltamt gehe aktuell davon aus, dass der Spielplatz am kommenden Dienstag (19. Juli), wieder in Betrieb genommen werden kann. Die Stadt Mainz weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es nicht gestattet ist, Windeln im Wasser zu tragen. Auch Hunde sind in den Wasserbecken nicht erlaubt.

Die Entscheidung, den Spielplatz aus hygienischen Gründen zu schließen, sei mit dem Gesundheitsamt abgestimmt worden.

Logo