Irrer Streit um „Pokemon“-Arena: Mann geschlagen und gewürgt

Polizei leitet Ermittlungsverfahren ein

Irrer Streit um „Pokemon“-Arena: Mann geschlagen und gewürgt

Zu einem ungewöhnlichen Streit ist es am Dienstagabend in der Bretzenheimer Hans-Böckler-Straße gekommen. Mehrere Männer waren wegen des Spiels „Pokemon Go“ aneinander geraten.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 19:30 Uhr. Ein 32-Jähriger sowie zwei weitere Männer im Alter von 33 und 40 Jahren versuchten sich zeitgleich in das Spiel einzuloggen. Da sich bei „Pokemon Go“ jedoch immer nur eine Person in eine „Arena“ einloggen kann, konnten der 33-Jährige und der 40-Jährige ihr Spiel nicht fortführen.

Daraufhin beleidigten sie den 32-Jährigen und versuchten ihn zu verjagen. Dabei schlug der 40-Jährige dem 32-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht und würgte ihn im Schwitzkasten. Während dieser versuchte, sich zu befreien, wurde er von dem 33-Jährigen gestoßen und getreten. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Logo